Hier geht's schnell zur Startseite   u.a. Flugtage in Donzdorf, Löchgau, Rossfeld ...   Vorwiegend Technische Museen, aber auch Links zu Museumszügen.   Hier geht's zu Oldtimer-Veranstaltungen in Baden-Baden, Essen, Goodwood, Stuttgart, Tübingen, Wettenberg u.v.m.   Hier finden Sie Feste, Events, Veranstaltungen.   Alles, was sonst nirgendwo passt!   Impressum   Hier können Sie schnell und unkompliziert mit uns in Verbindung bleiben.
Startseite   Flugsport   Museen   Oldtimer   Feste   Sonstiges   Impressum   Kontakt

roter MG   schwarz/roter Bugatti T 57 Ventoux
MG Bugatti
silberfarbener BMW   rotes Goggomobil
BMW Goggo

 

 

Stuttgart, Ende Oktober 2000

Neues vom AUTO & TECHNIK MUSEUM in Sinsheim: Nach über zehn Jahre langen, zähen Verhandlungen bekommt Sinsheim jetzt eine Tupolev 144. Zur Zeit ist die Tupolev von Moskau nach St. Petersburg (auf Flüssen und Kanälen) unterwegs. Von St. Petersburg geht es mit einem hochseefähigen Küstenschiff über die Ostsee weiter durch den Nord-Ostseekanal in die Nordsee nach Rotterdam. Vielleicht kann ohne Umladen weitergefahren werden nach Wörth bei Karlsruhe. Oder aber es muss in Rotterdam auf ein Binnenschiff verladen werden. Von Wörth geht es auf der Autobahn bis Sinsheim und da wird die "Concordski" direkt von der Autobahn auf das Museumsgelände gehoben. Die gesamte Aktion mit Aufstellung der Tupolev 144 wird das private Museum rund 1,5 Mio. DM kosten. Wir wünschen viel Erfolg.

Stuttgart, Mitte Dezember 2000

Die "Concordski" wurde offiziell an das AUTO & TECHNIK MUSEUM Sinsheim übergeben. In den nächsten Tagen wird die Tupolev 144 gestrichen. Das Überschallflugzeug soll dann auf einer 18 m hohen Stahlkonstruktion stehen und ab Anfang Mai für Besucher begehbar sein. Am 6. Mai feiert man das 20jährige Bestehen des AUTO & TECHNIK MUSEUMS Sinsheim.

Stuttgart, Ende März 2001

Das 80 Tonnen schwere Flugzeug wird auf einer eigens dafür errichteten Konstruktion befestigt. Das Fundament dafür wurde in den Boden der großen Ausstellungshalle gegraben und circa 400 bis 500 Tonnen Beton verarbeitet. Die Stahlkonstruktion welche die Tupolev 144 trägt, wiegt nochmals etwa 50 Tonnen. Das Flugzeug wird in einem Winkel von 15 Grad zum Hallendach montiert und es sieht aus, als ob es gerade starten würde. Das Cockpit ist dann in ca. 28 Meter Höhe über der Erde und bietet sicher einen herrlichen Blick über den Kraichgau.

Stuttgart, Anfang Mai 2002

Team-Stuttgart war zwischenzeitlich mehrmals in Sinsheim und stellte fest, dass der Andrang bei der Tupolev 144 kaum geringer geworden ist.

 

 www.technik-museum.de

Kostenlose Zähler und Statistiken für Ihre Website auf www.motigo.com

© W. Cullmann Stand: Freitag, 25. Mai 2018